Die normale Pille als Pille danach


Ist die Pille danach nach der Verhütungspanne nicht zugänglich, kann auch auf die normale Pille in einer höheren Dosierung als Ersatz für die Pille danach zurückgegriffen werden. Es eignen sich allerdings nicht alle Präparate der normalen Pille für den Einsatz als Pille danach.

Die Pille danach gibt es in vielen Ländern rezeptfrei

Wem die Verhütungspanne im Urlaub passiert ist sollte wissen, dass in vielen Ländern die Pille danach (engl. Emergency contraception, Plan B) in der Drogerie oder in der Apotheke ohne Rezept erhältlich ist. Aber auch unterschiedliche Fabrikate der normalen Pille sind in vielen Ländern frei verkäuflich und können daher in der Apotheke oder Drogerie gekauft werden.

Die normale Pille als Ersatz für die Pille danach

Die normale Pille enthält die notwendigen Hormone in deutlich geringerer Menge als die Pille danach. Aus diesem Grund müssen mehrere Pillen auf einmal eingenommen werden, wenn die normale Pille als Notfallverhütung angewendet werden soll. Letztendlich geht es darum, in kurzer Zeit eine gewisse Hormondosis zu erreichen, um eine Verschiebung vom Eisprung nach hinten zu bewirken.

Die normale Pille ist als Notfallverhütung nur eine Notlösung!

Die erste Wahl sollte immer die Anwendung der für die Notfallverhütung zugelassenen Pille danach-Präparate ellaOne® oder PiDaNa® sein.
Der Pille danach mit dem Wirkstoff Ulipristalacetat (ellaOna®) wurde eine höhere Wirksamkeit nachgewiesen als dem Präparat mit Levonorgestrel als Wirkstoff (PiDaNa®), daher sollte diesem Präparat der Vorzug als Notfallverhütung gegeben werden. Die Wirkung von dem Wirkstoff Ulipristalacetat zur Vermeidung einer Schwangerschaft im Nachhinein kann nicht durch die Einnahme der normalen Pille in einer höheren Dosierung nachgeahmt werden. Folglich ist auch die Sicherheit dieser Methode niedriger, als wenn eine Pille danach mit dem Wirkstoff Ulipristalacetat (ellaOne®) zum Einsatz kommt.
Die Anwendung der normalen Pille als Ersatz für die Pille danach stellt eine Notlösung dar, wenn ein Pille danach-Präparat nicht rechtzeitig oder gar nicht zugänglich ist!
Anmerkung: Das Einsetzen einer Kupferkette oder einer Kupferspirale innerhalb von fünf Tagen nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr bieten derzeit die höchste Sicherheit zur Vermeidung einer Schwangerschaft nach einer Verhütungspanne. Lesen Sie hierzu auch "Spirale danach".

Die Einnahme sollte so schnell wie möglich erfolgen

Grundsätzlich gilt, dass auch die normale Pille in der höheren Dosierung als Pille danach-Ersatz so schnell wie möglich nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr eingenommen werden sollten.

Folgende Pillen-Präparate eignen sich als Pille danach-Ersatz:

Pille-Präparat Dosierung
28 mini® Antibabypille1,2,3 1 x 50 Stück 28 mini®; so schnell wie möglich (Sicherheit nimmt im Zeitverlauf ab) bis maximal 72 Stunden  nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr.
Conceplan M® Antibabypille2 2 x 2 Stück; die ersten beiden Pillen Conceplan M® so schnell wie möglich (Sicherheit nimmt ab, je länger ungeschützter GV her ist) und die weiteren beiden Pillen Conceplan M® 12 Stunden nach der Einnahme der ersten beiden Pillen. Mit der 1. Dosierung sollte bis spätestens 72 Stunden4 nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr begonnen werden. Nach Ablauf dieser Zeitspanne ist eine Einnahme nicht mehr zweckmäßig.
 Eve® Antibabypille2 2 x 2 Stück; die ersten beiden Pillen Eve® so schnell wie möglich (Sicherheit nimmt ab, je länger ungeschützter GV her ist) und die weiteren beiden Pillen Eve® 12 Stunden nach der Einnahme der ersten beiden Pillen. Mit der 1. Dosierung sollte bis spätestens 72 Stunden4 nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr begonnen werden. Nach Ablauf dieser Zeitspanne ist eine Einnahme nicht mehr zweckmäßig.
Femigoa® Antibabypille1,2,3 2 x 4 Stück; die ersten vier Pillen Femigoa® so schnell wie möglich (Sicherheit nimmt ab, je länger ungeschützter GV her ist) und die weiteren vier Femigoa®-Pillen 12 Stunden nach der Einnahme der ersten vier Pillen. Mit der 1. Dosierung sollte bis spätestens 72 Stunden4 nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr begonnen werden. Nach Ablauf dieser Zeitspanne ist eine Einnahme nicht mehr zweckmäßig.
Femigyne® Antibabypille2 2 x 4 Stück; die ersten vier Pillen Femigyne® so schnell wie möglich (Sicherheit nimmt ab, je länger ungeschützter GV her ist) und die weiteren vier Femigyne®-Pillen 12 Stunden nach der Einnahme der ersten vier Pillen. Mit der 1. Dosierung sollte bis spätestens 72 Stunden4 nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr begonnen werden. Nach Ablauf dieser Zeitspanne ist eine Einnahme nicht mehr zweckmäßig.
Femranette AL mikro® Antibabypille1,2,3 2 x 4 Stück; die ersten vier Pillen Femranette AL mikro® so schnell wie möglich (Sicherheit nimmt ab, je länger ungeschützter GV her ist) und die weiteren vier Femranette AL mikro®-Pillen 12 Stunden nach der Einnahme der ersten vier Pillen. Mit der 1. Dosierung sollte bis spätestens 72 Stunden4 nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr begonnen werden. Nach Ablauf dieser Zeitspanne ist eine Einnahme nicht mehr zweckmäßig.
Gravistat® Antibabypille2 2 x 4 Stück; die ersten vier Pillen Gravistat® so schnell wie möglich (Sicherheit nimmt ab, je länger ungeschützter GV her ist) und die weiteren vier Gravistat®-Pillen 12 Stunden nach der Einnahme der ersten vier Pillen. Mit der 1. Dosierung sollte bis spätestens 72 Stunden4 nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr begonnen werden. Nach Ablauf dieser Zeitspanne ist eine Einnahme nicht mehr zweckmäßig.
Illina® Antibabypille2 2 x 5 Stück; die ersten fünf Pillen Illina® so schnell wie möglich (Sicherheit nimmt ab, je länger ungeschützter GV her ist) und die weiteren fünf Illina®-Pillen 12 Stunden nach der Einnahme der ersten fünf Pillen. Mit der 1. Dosierung sollte bis spätestens 72 Stunden4 nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr begonnen werden. Nach Ablauf dieser Zeitspanne ist eine Einnahme nicht mehr zweckmäßig.
Leios® Antibabypille1,2,3 2 x 5 Stück; die ersten fünf Pillen Leios® so schnell wie möglich (Sicherheit nimmt ab, je länger ungeschützter GV her ist) und die weiteren fünf Leios®-Pillen 12 Stunden nach der Einnahme der ersten fünf Pillen. Mit der 1. Dosierung sollte bis spätestens 72 Stunden4 nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr begonnen werden. Nach Ablauf dieser Zeitspanne ist eine Einnahme nicht mehr zweckmäßig.
Leona® Antibabypille2 2 x 5 Stück; die ersten fünf Pillen Leona® so schnell wie möglich (Sicherheit nimmt ab, je länger ungeschützter GV her ist) und die weiteren fünf Leona®-Pillen 12 Stunden nach der Einnahme der ersten fünf Pillen. Mit der 1. Dosierung sollte bis spätestens 72 Stunden4 nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr begonnen werden. Nach Ablauf dieser Zeitspanne ist eine Einnahme nicht mehr zweckmäßig.
Loette® Antibabypille1 2 x 5 Stück; die ersten fünf Pillen Loette® so schnell wie möglich (Sicherheit nimmt ab, je länger ungeschützter GV her ist) und die weiteren fünf Loette®-Pillen 12 Stunden nach der Einnahme der ersten fünf Pillen. Mit der 1. Dosierung sollte bis spätestens 72 Stunden4 nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr begonnen werden. Nach Ablauf dieser Zeitspanne ist eine Einnahme nicht mehr zweckmäßig.
Microgynon 21® Antibabypille1,2 2 x 4 Stück; die ersten vier Pillen Microgynon 21® so schnell wie möglich (Sicherheit nimmt ab, je länger ungeschützter GV her ist) und die weiteren vier Microgynon 21®-Pillen 12 Stunden nach der Einnahme der ersten vier Pillen. Mit der 1. Dosierung sollte bis spätestens 72 Stunden4 nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr begonnen werden. Nach Ablauf dieser Zeitspanne ist eine Einnahme nicht mehr zweckmäßig.
Microgynon® Antibabypille1,3 2 x 4 Stück; die ersten vier Pillen Microgynon® so schnell wie möglich (Sicherheit nimmt ab, je länger ungeschützter GV her ist) und die weiteren vier Microgynon®-Pillen 12 Stunden nach der Einnahme der ersten vier Pillen. Mit der 1. Dosierung sollte bis spätestens 72 Stunden4 nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr begonnen werden. Nach Ablauf dieser Zeitspanne ist eine Einnahme nicht mehr zweckmäßig.
Microlut® Antibabypille1,2,3 1 x 50 Stück Microlut®; so schnell wie möglich (Sicherheit nimmt im Zeitverlauf ab) bis maximal 72 Stunden4 nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr.
Microval® Antibabypille5 1 x 50 Stück Microval®; so schnell wie möglich (Sicherheit nimmt im Zeitverlauf ab) bis maximal 72 Stunden4 nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr.
Mikro-30® Antibabypille1 1 x 50 Stück Mikro-30®; so schnell wie möglich (Sicherheit nimmt im Zeitverlauf ab) bis maximal 72 Stunden4 nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr.
Minisiston® Antibabypille1,2,3 2 x 4 Stück; die ersten vier Pillen Minisiston® so schnell wie möglich (Sicherheit nimmt ab, je länger ungeschützter GV her ist) und die weiteren vier Minisiston®-Pillen 12 Stunden nach der Einnahme der ersten vier Pillen. Mit der 1. Dosierung sollte bis spätestens 72 Stunden4 nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr begonnen werden. Nach Ablauf dieser Zeitspanne ist eine Einnahme nicht mehr zweckmäßig.
Miranova® Antibabypille1,2,3 2 x 5 Stück; die ersten fünf Pillen Miranova® so schnell wie möglich (Sicherheit nimmt ab, je länger ungeschützter GV her ist) und die weiteren fünf Miranova®-Pillen 12 Stunden nach der Einnahme der ersten fünf Pillen. Mit der 1. Dosierung sollte bis spätestens 72 Stunden4 nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr begonnen werden. Nach Ablauf dieser Zeitspanne ist eine Einnahme nicht mehr zweckmäßig.
MonoStep® Antibabypille1,2,3 2 x 4 Stück; die ersten vier Pillen MonoStep® so schnell wie möglich (Sicherheit nimmt ab, je länger ungeschützter GV her ist) und die weiteren vier MonoStep®-Pillen 12 Stunden nach der Einnahme der ersten vier Pillen. Mit der 1. Dosierung sollte bis spätestens 72 Stunden4 nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr begonnen werden. Nach Ablauf dieser Zeitspanne ist eine Einnahme nicht mehr zweckmäßig.
Neogynon 21® Antibabypille1 2 x 2 Stück; die ersten beiden Pillen Neogynon 21® so schnell wie möglich (Sicherheit nimmt ab, je länger ungeschützter GV her ist) und die weiteren beiden Pillen Neogynon 21® 12 Stunden nach der Einnahme der ersten beiden Pillen. Mit der 1. Dosierung sollte bis spätestens 72 Stunden4 nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr begonnen werden. Nach Ablauf dieser Zeitspanne ist eine Einnahme nicht mehr zweckmäßig.
Neogynon® Antibabypille1 2 x 2 Stück; die ersten beiden Pillen Neogynon® so schnell wie möglich (Sicherheit nimmt ab, je länger ungeschützter GV her ist) und die weiteren beiden Pillen Neogynon® 12 Stunden nach der Einnahme der ersten beiden Pillen. Mit der 1. Dosierung sollte bis spätestens 72 Stunden4 nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr begonnen werden. Nach Ablauf dieser Zeitspanne ist eine Einnahme nicht mehr zweckmäßig.
(Achtung: Sind im Blister 28 Tabletten enthalten, dann dürfen nur die ersten 21 Stück verwendet werden!)
Nordette® Antibabypille1 2 x 4 Stück; die ersten vier Pillen Nordette® so schnell wie möglich (Sicherheit nimmt ab, je länger ungeschützter GV her ist) und die weiteren vier Nordette®-Pillen 12 Stunden nach der Einnahme der ersten vier Pillen. Mit der 1. Dosierung sollte bis spätestens 72 Stunden4 nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr begonnen werden. Nach Ablauf dieser Zeitspanne ist eine Einnahme nicht mehr zweckmäßig.
Nordiol® Antibabypille1 2 x 2 Stück; die ersten beiden Pillen Nordiol® so schnell wie möglich (Sicherheit nimmt ab, je länger ungeschützter GV her ist) und die weiteren beiden Pillen Nordiol® 12 Stunden nach der Einnahme der ersten beiden Pillen. Mit der 1. Dosierung sollte bis spätestens 72 Stunden4 nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr begonnen werden. Nach Ablauf dieser Zeitspanne ist eine Einnahme nicht mehr zweckmäßig.
(Achtung: Sind im Blister 28 Tabletten enthalten, dann dürfen nur die ersten 21 Stück verwendet werden!)
NovaStep® Antibabypille2 2 x 4 Stück; die ersten vier Pillen NovaStep® (Achtung: nur gelbe Tabletten nehmen) so schnell wie möglich (Sicherheit nimmt ab, je länger ungeschützter GV her ist) und die weiteren vier NovaStep®-Pillen 12 Stunden nach der Einnahme der ersten vier Pillen. Mit der 1. Dosierung sollte bis spätestens 72 Stunden4 nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr begonnen werden. Nach Ablauf dieser Zeitspanne ist eine Einnahme nicht mehr zweckmäßig.
Ologyn-micro® Antibabypille1,7 2 x 4 Stück; die ersten vier Pillen Ologyn-micro® so schnell wie möglich (Sicherheit nimmt ab, je länger ungeschützter GV her ist) und die weiteren vier Ologyn-micro®-Pillen 12 Stunden nach der Einnahme der ersten vier Pillen. Mit der 1. Dosierung sollte bis spätestens 72 Stunden4 nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr begonnen werden. Nach Ablauf dieser Zeitspanne ist eine Einnahme nicht mehr zweckmäßig.
(Achtung: Sind im Blister 28 Tabletten enthalten, dann dürfen nur die ersten 21 Stück verwendet werden!)
Ologyn® Antibabypille1,6 2 x 2 Stück; die ersten beiden Pillen Ologyn® so schnell wie möglich (Sicherheit nimmt ab, je länger ungeschützter GV her ist) und die weiteren beiden Pillen Ologyn® 12 Stunden nach der Einnahme der ersten beiden Pillen. Mit der 1. Dosierung sollte bis spätestens 72 Stunden4 nach dem ungeschützten
Geschlechtsverkehr begonnen werden. Nach Ablauf dieser Zeitspanne ist eine Einnahme nicht mehr zweckmäßig.
(Achtung: Sind im Blister 28 Tabletten enthalten, dann dürfen nur die ersten 21 Stück verwendet werden!)
Ovral® Antibabypille1 2 x 2 Stück; die ersten beiden Pillen Ovral® so schnell wie möglich (Sicherheit nimmt ab, je länger ungeschützter GV her ist) und die weiteren beiden Ovral®-Pillen  12 Stunden nach der Einnahme der ersten beiden Pillen. Mit der 1. Dosierung sollte bis spätestens 72 Stunden4 nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr begonnen werden. Nach Ablauf dieser Zeitspanne ist eine Einnahme nicht mehr zweckmäßig.
(Achtung: Sind im Blister 28 Tabletten enthalten, dann dürfen nur die ersten 21 Stück verwendet werden!)
Ovranette® 30 Antibabypille1,6 2 x 4 Stück; die ersten vier Pillen Ovranette 30® so schnell wie möglich (Sicherheit nimmt ab, je länger ungeschützter GV her ist) und die weiteren vier Ovranette 30®-Pillen 12 Stunden nach der Einnahme der ersten vier Pillen. Mit der 1. Dosierung sollte bis spätestens 72 Stunden4 nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr begonnen werden. Nach Ablauf dieser Zeitspanne ist eine Einnahme nicht mehr zweckmäßig.
Ovranette® Antibabypille1,7 2 x 4 Stück; die ersten vier Pillen Ovranette® so schnell wie möglich (Sicherheit nimmt ab, je länger ungeschützter GV her ist) und die weiteren vier Ovranette®-Pillen 12 Stunden nach der Einnahme der ersten vier Pillen. Mit der 1. Dosierung sollte bis spätestens 72 Stunden4 nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr begonnen werden. Nach Ablauf dieser Zeitspanne ist eine Einnahme nicht mehr zweckmäßig.
Stediril 30® Antibabypille1 2 x 4 Stück; die ersten vier Pillen Stediril 30® so schnell wie möglich (Sicherheit nimmt ab, je länger ungeschützter GV her ist) und die weiteren vier Stediril 30®-Pillen 12 Stunden nach der Einnahme der ersten vier Pillen. Mit der 1. Dosierung sollte bis spätestens 72 Stunden4 nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr begonnen werden. Nach Ablauf dieser Zeitspanne ist eine Einnahme nicht mehr zweckmäßig.
Stediril-d® Antibabypille1 2 x 2 Stück; die ersten beiden Pillen Stediril-d® so schnell wie möglich (Sicherheit nimmt ab, je länger ungeschützter GV her ist) und die weiteren beiden Pillen Stediril-d® 12 Stunden nach der Einnahme der ersten beiden Pillen. Mit der 1. Dosierung sollte bis spätestens 72 Stunden4 nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr begonnen werden. Nach Ablauf dieser Zeitspanne ist eine Einnahme nicht mehr zweckmäßig.
(Achtung: Sind im Blister 28 Tabletten enthalten, dann dürfen nur die ersten 21 Stück verwendet werden!)
Stediril® Antibabypille1 2 x 2 Stück; die ersten beiden Pillen Stediril® so schnell wie möglich (Sicherheit nimmt ab, je länger ungeschützter GV her ist) und die weiteren beiden Pillen Stediril® 12 Stunden nach der Einnahme der ersten beiden Pillen. Mit der 1. Dosierung sollte bis spätestens 72 Stunden4 nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr begonnen werden. Nach Ablauf dieser Zeitspanne ist eine Einnahme nicht mehr zweckmäßig.
(Achtung: Sind im Blister 28 Tabletten enthalten, dann dürfen nur die ersten 21 Stück verwendet werden!)
Syphasec® Antibabypille2 2 x 1 Stück; die erste Pille Synphasec® (unbedingt eine hellgelbe Tablette nehmen) so schnell wie möglich (Sicherheit nimmt ab, je länger ungeschützter GV her ist) und die weitere Synphasec®-Pille (ebenfalls hellgelb) 12 Stunden nach der Einnahme der ersten Pille. Mit der 1. Dosierung sollte bis spätestens 72 Stunden4 nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr begonnen werden. Nach Ablauf dieser Zeitspanne ist eine Einnahme nicht mehr zweckmäßig
Triette AL® Antibabypille2 2 x 4 Stück; die ersten vier Pillen Triette® (Achtung: nur gelbe Tabletten nehmen) so schnell wie möglich (Sicherheit nimmt ab, je länger ungeschützter GV her ist) und die weiteren vier Triette®-Pillen 12 Stunden nach der Einnahme der ersten vier Pillen. Mit der 1. Dosierung sollte bis spätestens 72 Stunden4 nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr begonnen werden. Nach Ablauf dieser Zeitspanne ist eine Einnahme nicht mehr zweckmäßig.
Trigoa® Antibabypille2 2 x 4 Stück; die ersten vier Pillen Trigoa® (Achtung: nur gelbe Tabletten nehmen) so schnell wie möglich (Sicherheit nimmt ab, je länger ungeschützter GV her ist) und die weiteren vier Trigoa®-Pillen 12 Stunden nach der Einnahme der ersten vier Pillen. Mit der 1. Dosierung sollte bis spätestens 72 Stunden4 nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr begonnen werden. Nach Ablauf dieser Zeitspanne ist eine Einnahme nicht mehr zweckmäßig.
TriNovum® Antibabypille2 2 x 1 Stück; die erste Pille Trinovum® (unbedingt eine rosa Tablette nehmen) so schnell wie möglich (Sicherheit nimmt ab, je länger ungeschützter GV her ist) und die weitere Trinovum®-Pille (ebenfalls rosa) 12 Stunden nach der Einnahme der ersten Pille. Mit der 1. Dosierung sollte bis spätestens 72 Stunden4 nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr begonnen werden. Nach Ablauf dieser Zeitspanne ist eine Einnahme nicht mehr zweckmäßig.
Triquilar® Antibabypille2 2 x 4 Stück; die ersten vier Pillen Triquilar® (Achtung: nur gelbe Tabletten nehmen) so schnell wie möglich (Sicherheit nimmt ab, je länger ungeschützter GV her ist) und die weiteren vier Triquilar®-Pillen 12 Stunden nach der Einnahme der ersten vier Pillen. Mit der 1. Dosierung sollte bis spätestens 72 Stunden4 nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr begonnen werden. Nach Ablauf dieser Zeitspanne ist eine Einnahme nicht mehr zweckmäßig.
Trisiston® Antibabypille2 2 x 4 Stück; die ersten vier Pillen Trisiston® (Achtung: nur gelbe Tabletten nehmen) so schnell wie möglich (Sicherheit nimmt ab, je länger ungeschützter GV her ist) und die weiteren vier Trisiston®-Pillen 12 Stunden nach der Einnahme der ersten vier Pillen. Mit der 1. Dosierung sollte bis spätestens 72 Stunden4 nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr begonnen werden. Nach Ablauf dieser Zeitspanne ist eine Einnahme nicht mehr zweckmäßig.

Tabelle: Dosierung und Einnahmeschema der normalen Pille als Pille danach-Ersatz

Vorzugsweise sollte die Einnahme der normalen Pille als Pille danach-Ersatz im Vorfeld mit einem  Mediziner abgestimmt werden. Ist dies nicht möglich oder es würde bis dahin zu viel Zeit vergehen, kann die Einnahme der normalen Pille als Ersatz für die Pille danach eine Alternative sein.

___________________________________________________________________________

1.Universität Princeton und Association of Reproductive Health Professionals: http://ec.princeton.edu/Worldwide/default.asp
2. http://www.notfall-verhuetung.info/info/tabelle_d.htm
3. http://www.m-mueller-frauenarzt.de/pr_verhuetung3.html (Stand 03/2014)
4. Die US-Universität Princeton und die Weltgesundheitsorganisation veröffentlichen ein Zeitfenster von 120 Stunden
5. Derzeit in Deutschland nicht verfügbar (Stand 03/2014)
6. In der Schweiz erhältlich
7. In Österreich erhältlich

Titel
Pille Trisiston® als Ersatz für die Pille danach
Pille Triquilar® als Ersatz für die Pille danach
Pille TriNovum® als Ersatz für die Pille danach
Pille Trigoa® als Ersatz für die Pille danach
Pille Triette AL® als Ersatz für die Pille danach
Pille Synphasec® als Ersatz für die Pille danach
Pille Stediril-d® als Ersatz für die Pille danach
Pille Stediril® als Ersatz für die Pille danach
Pille Stediril 30® als Ersatz für die Pille danach
Pille Ovranette® als Ersatz für die Pille danach
Pille Ovranette 30® als Ersatz für die Pille danach
Pille Ovral® als Ersatz für die Pille danach
Pille Ologyn-micro® als Ersatz für die Pille danach
Pille Ologyn® als Ersatz für die Pille danach
Pille NovaStep® als Ersatz für die Pille danach
Pille Nordiol® als Ersatz für die Pille danach
Pille Nordette® als Ersatz für die Pille danach
Pille Neogynon® als Ersatz für die Pille danach
Pille Neogynon 21® als Ersatz für die Pille danach
Pille MonoStep® als Ersatz für die Pille danach
Pille Miranova® als Ersatz für die Pille danach
Pille Minisiston® als Ersatz für die Pille danach
Pille Mikro-30® als Ersatz für die Pille danach
Pille Microval® als Ersatz für die Pille danach
Pille Microlut® als Ersatz für die Pille danach
Pille Microgynon® als Ersatz für die Pille danach
Pille Microgynon 21® als Ersatz für die Pille danach
Pille Loette® als Ersatz für die Pille danach
Pille Leona® als Ersatz für die Pille danach
Pille Leios® als Ersatz für die Pille danach
Pille Illina® als Ersatz für die Pille danach
Pille Gravistat® als Ersatz für die Pille danach
Pille Femranette AL mikro® als Ersatz für die Pille danach
Pille Femigyne® als Ersatz für die Pille danach
Pille Femigoa® als Ersatz für die Pille danach
Pille Eve® als Ersatz für die Pille danach
Pille Conceplan M® als Ersatz für die Pille danach
Pille 28 mini® als Ersatz für die Pille danach